Im Gespräch mit Noah Gordon – „Meine Musik spiegelt mein Leben wieder!“

Zurzeit scheint die Uhr zu stehen – zumindest für Kunst & Kultur! Nicht nur das Publikum fehlt den Protagonisten, die aktuelle Regelungen führen zu einem Stillstand. So gab es in einem Kalenderjahr noch nie so wenig Veröffentlichungen von neuem Material wie im Jahr 2020. Wer etwas fertig hat, verschiebt die Termine ins neue Jahr. Natürlich nur in der Hoffnung das sich die Situation dann wesentlich verbessert hat. Dabei wären die Fans in dieser Zeit ein sehr dankbareres Publikum. Gerade jetzt wäre etwas Abwechslung aus dem tristen Alltag so wünschenswert.

Noch schlimmer trifft es den Nachwuchs! Für die Talente waren Konzerte, Stadt- und Sommerfeste immer willkommene Gelegenheiten auf sich Aufmerksam zu machen. Wir hatten die Gelegenheit uns mit einem großen Talent unsere Region über die aktuelle Situation, seinen Wünschen und Zukunft zu unterhalten.

„Die Musik ermöglicht mir meinen Gefühlen freien Lauf zu lassen und für einen Moment dem Chaos im Leben zu entkommen…“

Noah, wie erlebst Du für Dich als Musiker die aktuelle Situation?
NG: Die momentane Situation ist für mich leider sehr schwierig, ich kann zwar von mir zu Hause weiterhin Musik rausbringen aber so etwas wie Live Auftritte vor Publikum hatte ich leider länger nicht mehr was ich sehr schade finde.

Beschreibe Deine Musik in drei Worten oder einem Satz.
NG: Meine Musik spiegelt mein Leben wieder. Ich verpacke alle Emotionen und Gefühle, die ich habe in meine Texte und versuche so, einen Einblick in meine Gedankenwelt zu ermöglichen.

Wie würdest Du sich selbst in ein paar Worten charakterisieren?
NG: Ich bin ein sehr offener und direkter Mensch, der einerseits sehr viel mit sich rumträgt, aber andererseits auch immer für einen Lacher zu haben ist.

Wie und wann hast du entdeckt, dass dir das Musikmachen liegt?
NG: Die Musik verfolgt mich eigentlich schon immer. Vom Kindergarten Alter an, habe ich schon sehr gerne gesungen und auch schon Instrumente wie Klavier oder Gitarre gespielt. Die Musik ermöglicht mir meinen Gefühlen freien Lauf zu lassen und für einen Moment dem Chaos im Leben zu entkommen, weshalb sie auch einen sehr großen Wert für mich hat.

„Meine Kompositionen werden stets von Ereignissen, oder aber von Menschen in meinem Leben geprägt“

Was sind Deine kurz- und langfristigen Ziele?
NG: Wirkliche Ziele, außer vielleicht hier und da mal ein Single- oder Album Release zu veröffentlichen habe ich momentan noch nicht. Es ging immer Stück für Stück voran und ich schaue wohin und wie weit mich meine Musik bringen kann.

Was würdest du machen, wenn du kein Musiker wärst?
NG: Das ist eine schwere Frage, da die Musik den größten Teil meines Lebens einnimmt könnte ich mir gar nicht vorstellen, ohne sie zu leben, aber würde ich keine Musik machen wäre ich wahrscheinlich Sportler.

Nenne uns ein paar Bands/Musiker*innen, die deinen Stil prägen.
NG: Anfangs habe ich mir gar kein Beispiel an anderen Künstlern genommen und meinen ganz eigenen Stil entwickelt. Doch mit der Zeit habe ich viele Künstler kennengelernt die in ihren Texten ähnliche Themen behandeln wie ich. Eine große Inspiration für mich ist zum Beispiel der Rapper „PA. Sports“, welcher auch öfters sehr emotionale Themen behandelt, die mich selbst auch beschäftigen. Aber auch jemand wie „Cro“ kann eine Inspiration für mich sein, wenn ich grade mal einen eher gut gelaunten Text schreiben möchte.

Wer und was inspiriert Dich für Deine Kompositionen?
NG: Meine Kompositionen werden stets von Ereignissen, oder aber von Menschen in meinem Leben geprägt. Gute und auch schlechte Erfahrungen, die ich gemacht habe, sind der Grundstein meiner Musik und meiner Texte.

Wenn man keine Ahnung von Deiner Musik hat: Welchen Song sollte man sich zuerst anhören?
NG: Am besten wäre es, wenn man wirklich nie etwas von meiner Musik gehört hat, sich meine erste Single „Du hast es versucht“ anzuhören, welche ich meinem Vater der damals am 04.01.2019 mit 38 Jahren verstorben ist anzuhören. Dieser Song begleitet mich bis heute durch mein Leben und ist der Grundstein für alles was musikalisch folgte.

Was möchtest Du mit Deinen Stücken bei den Hörern auslösen?
NG: Ich möchte, dass sich meine Hörer mit meinen Songs identifizieren können. Ich spreche aus was ich fühle und denke und versuche so meine Gefühle zu verarbeiten und hoffe, dass meine Hörer diese nachempfinden können und sich in meine Texte hineinversetzen können.
In den meisten Songs ist es wirklich die pure Emotion, die ich versuche zu verkörpern und weiterzugeben.

Auf welche deiner Aufnahmen bist du am meisten stolz?
NG: Ich habe mir tontechnisch in den letzten Jahren alles selbst beigebracht und habe mittlerweile mein eigenes kleines Studio in meinem Kinderzimmer von wo aus ich meine Musik produziere. Es war ein langer und harter Weg eine gewisse Qualität zu erreichen auf die ich wirklich stolz sein kann und meiner Meinung nach ist der Song „2tes Mal“ meine bislang beste Leistung was das Produzieren angeht.

Du bist als Solokünstlerin unterwegs. Worin siehst du die Vorteile oder auch Nachteile, allein zu Komponieren und auf der Bühne zu stehen?
NG: Einerseits ist es ein sehr großartiges Gefühl alles allein auf die Beine stellen zu können und dafür dann auch die gewisse Anerkennung zu bekommen. Man kann sich zum Beispiel bei Live Auftritten viel mehr auf Beats verlassen als zum Beispiel mit einer Band, da es nicht passiert, dass mal eine Seite an der Gitarre reißt, jemand seinen Einsatz verpasst oder sonstiges.
Es ist sehr viel Arbeit wirklich alles alleine zu stemmen, vom Marketing bis zum Artwork des Covers und dem Layout, aber so kann man seine eigene Vision die man anfangs hat perfekt verwirklichen.
Andererseits ist es ein unfassbar belebendes Gefühl mit einer Band und anderen Menschen Musik zu machen da man gleichzeitig auch noch ein tolles Gefühl der Gemeinschaft bekommt und das kann man alleine nicht schaffen .

In welcher Halle/Ort würdest du gern mal live spielen und warum?
NG: Ich würde echt unglaublich gerne mal in einer Halle wie z.B. der Lanxess Arena auftreten, da man in solchen Hallen einfach ein riesiges Publikum hat und mit seiner Musik eine große Hörerschaft erreichen kann.

„Die sozialen Medien spielen grade in der heutigen Zeit eine unglaubliche große Rolle im Musikbusiness, …“ – noahgordon_official

Mit wem würdest du gern auf Tour gehen und warum?
NG: Also am liebsten würde ich gerne mal mit PA. Sports auf die Bühne gehen, da es für mich einer der wenigen Künstler ist, die wirklich authentisch sind.

Was ist der perfekte Zeitpunkt und Ort um ihre Musik zu hören?
NG: Ich würde sagen, dass das ganz individuell ist. Ich habe Songs, die man auch mal auf einer Party hören kann, aber eigentlich sind meine Songs am besten, wenn man einen ruhigen Moment für sich hat, wie z.B. auf einer Busfahrt oder Abends alleine im Bett und man sich komplett auf den Text konzentrieren kann.

Welche Rolle spielen die sozialen Medien für Dich? Wie wichtig ist z. B. YouTube /Videos?
NG: Die sozialen Medien spielen grade in der heutigen Zeit eine unglaubliche große Rolle im Musikbusiness, da man dadurch seine Musik vermarktet und so, abgesehen von Auftritten am besten Menschen erreichen kann, die sich für deine Musik interessieren könnten.
Musikvideos spielen dabei auch eine wichtige Rolle, wenn die Menschen sich kein Bild machen können, ist es viel schwerer die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Wenn man z.B. ein Bild mit Ton hinterlegt muss man die perfekte Stelle des Songs finden, ansonsten swipen die Leute einfach weiter, da sie nicht viel zu sehen haben und sich nur auf die Musik konzentrieren müssen.

Welche Erwartungen hast Du an mögliche Veranstaltungsverbote über den Sommer hinaus? Einige Expert*innen sagen sogar, dass die Livebranche noch Jahre damit kämpfen wird.
NG: Ich hoffe auf jeden Fall, dass es bald wieder weitergehen kann, aber das kann leider momentan noch niemand so genau wissen. Ich lasse es bis dahin einfach auf mich zu kommen und nutze die Chancen, die sich mir bieten.

Wo bleibt man über Dich auf dem Laufenden?
NG: Ich bin auf allen sozialen Netzwerken und Streamingdiensten vertreten, also wer Lust hat kann sich sehr gerne mal etwas von meiner Musik anhören. Unter „Noah Gordon“ findet man jeden Song den ich in den letzten Jahren rausgebracht habe und auch sämtliche Interviews und Auftritte. Auf meiner Instagram Seite „noahgordon_official“ und auf meiner Facebook Seite poste ich regelmäßig Dinge die mit meiner Musik zu tun haben und halte meine Hörerschaft somit auf dem Laufenden.

Vielen Dank für dieses Interview, bleibt gesund!

Stefan Gottschalk

Als Finanzierungs- und Leasingspezialist sind Weiterentwicklungen für mich immer eine interessante Sache. Stillstand bedeutet Rückschritt. Nach diesem Motto lebe ich und habe mit dieser Maxime bereits einiges in meinem Leben erreicht. Technischer Fortschritt, die wirtschaftliche Entwicklung und der schnelle Motorsport stehen im Mittelpunkt meiner Interessen. Aus Begeisterung für Neues aus Wirtschaft, Technik und Maschinen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.