Kolumne: AGON Wuppertal Fight Night – 10.09.2022 in der Uni-Halle

Vincenzo "il capo" Gualtieri
Vincenzo "il capo" Gualtieri

Heute habe ich endlich mal Zeit, das gesamte Event noch einmal auf mich wirken zu lassen und mir endlich auch mal ganz in Ruhe und mit etwas Abstand den Gastauftritt meines Sohnes anzusehen. Ich weiß schon jetzt, dass es jemanden geben wird, der mit meinen Superlativen überhaupt nicht einverstanden sein wird. Leider ist er genau derjenige, der das ganze Spektakel organisiert und sofort den Vorschlag gemacht hat, meinen kleinen „Krieger“ mit ins Programm einzubauen. Um ihn nicht zu verärgern, werde ich ihn also nur einmal am Ende erwähnen.

Die Titelverteidigung und insbesondere die Herausforderung eines möglichen WM-Kampfs im Fall des Erfolgs von Vincenzo „il capo“ Gualtieri dominierten in den letzten Wochen die lokalen Medien. Kein Wunder, denn, sind wir ehrlich, außer dem BHC hat das Bergische Land zuletzt nur ganz wenige sportliche Highlights zu bieten. Die Organisation eines großen Boxevents wurde deswegen zur Chefsache erklärt. Zudem handelt es sich um eine sehr undankbare Aufgabe. Boxen in Wuppertal? Es gab nur einen, der das Event zu dem machen konnte, was es letztendlich auch geworden ist!

Für alle, die es bis hierhin noch nicht verstanden haben: Ein Wuppertaler – Vincenzo „il capo“ Gualtieri – hat die Möglichkeit, in die großen Fußstapfen von Henry Maske, Dariusz Michalczewski und von seinem ehemaligen Trainer Graciano Rocchigiani zu treten. Ein Titelkampf um die Krone im Mittelgewicht ist nur noch ein, zwei Kämpfe entfernt!

Vincenzo Gualtieri traue ich es zu, einen neuen Hype loszutreten. Natürlich bin ich an dieser Stelle auch befangen, aber lasst euch auch erklären, warum das so ist: Schon seit dem ersten gemeinsamen Zusammentreffen mit meinem Sohn, Maximilian-Etienne, ist Cenzo sein großes Vorbild. Es war bei einer Weihnachtsfeier der Sportstadt-Wuppertal 2019 in der „Hasenschule“ bei leckerem Grünkohl von „Kaufmann Metzgerei“ – support your local –, wo wir ihn das erste Mal getroffen haben. Seitdem ist der Kontakt nie abgebrochen. Ein weiteres Highlight für meinen Sohn: Gemeinsam mit dem ehemaligen Weltmeister Jack Culcay hat Cenzo meinen kleinen „Krieger“ noch kurz vor dem Kampf in sein Hotel eingeladen. Die freche Herausforderung von ihm zu einem gemeinsamen Training hat er selbstverständlich angenommen und bereits erfüllt. Cenzo ist ein Sportler zum Anfassen und für alle Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportler auch neben dem Ring ein großes Vorbild. Mein Junge „liebt“ und bewundert ihn. Ein herzliches Dankeschön auch an Kevin Günther vom ASV Wuppertal!

Noch einmal kurz zur „AGON Wuppertal Fight Night 2022“ in der Uni-Halle. Besser kann man den Sport nicht präsentieren. Das Event hatte nur Highlights. Zwischendurch brannte die Luft in der Wuppertaler Uni-Halle, zumindest bei den Hauptkämpfen waren die Zuschauerinnen und Zuschauer auf Ringhöhe und völlig von Sinnen.

Dabei war die Organisation eines solchen Events nach Corona kein Kinderspiel – und dennoch so ein Spektakel. Unglaublich! Aber schon im alten Rom wusste man, „Brot und Spiele“ zu zelebrieren. Das am Ende die Uni-Halle fast bis unters Dach gefüllt werden konnte, war nicht zu erwarten. Zusammen mit den Showeinlagen war das Event bis ins kleinste Detail organisiert. Bei den Hauptkämpfen saß keiner mehr auf seinem Sitzplatz – und bis ins Tal konnte man die Jubelrufe hören.

Boxen in Wuppertal?

Die Aufgabe, ein Boxevent in Wuppertal zu organisieren, war wahrlich keine einfache. In den lokalen Medien beherrschen diverse Kassenbestände von diversen Vereinen, Kampfansagen derselben und die Nutzung der wohl kostenaufwendigsten Spielstätte im Wuppertaler Amateursport mehr die Schlagzeilen als lokaler Leistungssport! Deswegen von mir, an dieser Stelle, ein herzliches Dankeschön an Sportstadt-Wuppertal und vor allem an Jörg Wolff. Sport ist eben auch Vielfalt. Support your local!

AGON Wuppertal Fight Night 2022

Stefan Gottschalk - Fair leasen! #fairleasen

Als Finanzierungs- und Leasingspezialist sind Weiterentwicklungen für mich immer eine interessante Sache. Stillstand bedeutet Rückschritt. Nach diesem Motto lebe ich und habe mit dieser Maxime bereits einiges in meinem Leben erreicht. Technischer Fortschritt, die wirtschaftliche Entwicklung und der schnelle Motorsport stehen im Mittelpunkt meiner Interessen. Aus Begeisterung für Neues aus Wirtschaft, Technik und Maschinen! #fairleasen #mediabel

www.mediabel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.