Der Dacia Logan von Mansfeld-Löbbecke-Racing. Foto: Marcus Wendt

Mansfeld-Löbbecke-Racing: „Wir hätten auch töpfern können …“

Noch heute weiß ich, was ich über das Projekt dachte, als David Farley es mir vorstellte. Farley ist ein erfahrener Motorsport-Manager. „Warum begleitet er so ein Projekt?“, waren meine ersten Gedanken. Unvergessen ist auch mein erster Kontakt mit dem Team; sie hatten zwar noch kein Auto, aber tolle Teamkleidung und besuchten geschlossen als Mannschaft den Deutschen Tourenwagen Cup nach einer Einladung der Serienleitung. Es war der erste Kontakt, auf den noch viele folgen sollten, denn seit diesem Erlebnis war ich ein Freund des Teams und ein Fan dieses einzigartigen Projekts.

Der erste Sieg war fantastisch

Unvergessen waren für mich auch die unvergleichlichen gemeinsamen Erlebnisse. Ich bekomme noch heute eine Gänsehaut, wenn ich an ihren bis heute einzigen Sieg im ADAC Logan Cup denke. Teamchef Till Ruhe hatte mich zum Rennen eingeladen, das ich an der Boxengasse erleben durfte. Es wurde zu einem meiner schönsten Motorsporterlebnisse aller Zeiten. Es gibt diese Tage im Leben, da kann kommen, was will, am Ende gewinnen die, die fest an sich glauben und alles andere dem gemeinsamen Sieg unterordnen. DTC-Pilot Matthias Meyer nahm an diesem Tag das Heft in seine Hand und führte das Team zum gefeierten Sieg. Aber auch Marcel Papst steuerte den MLR-Logan souverän mit Top-Zeiten und ohne Fehler. Der bei den Fans beliebte Dominique Schaak rettete den Vorsprung bis ins Ziel. Ein schöner, aber vor allem verdienter Sieg für alle Crew-Mitglieder an diesem heißen Sommertag im Jahre 2016. Wir fänden es sehr schade, wenn die Geschichte aus Mangel an Unterstützung nicht weiter fortgeführt werden könnte, und hoffen, auch mit dieser Ausgabe den einen oder anderen zukünftigen Partner direkt anzusprechen.

Mansfeld-Löbbecke-Racing: Jeder kriegt die Kurve

Ob im Rennsport oder im Leben: Jeder kriegt die Kurve, wenn er Begeisterung, Gemeinschaft und Vertrauen in seine Fähigkeiten erlebt. Genau das geschieht bei Mansfeld-Löbbecke-Racing, in dessen Crew junge Menschen mit psychischen Störungen Verantwortung für ein Motorsport-Team übernehmen.

Organisation und Boxen-Service

Als Organisatoren und Boxen-Crew führen sie die Fahrer durch den Dacia-Logan-Cup. Unser Partner von Rugieri-Racing garantiert dabei eine professionelle Anleitung. Schrittweise wird das Team an die vielfältigen Aufgaben herangeführt. Auf diese Weise werden sie im Verlauf der Saison den Rundum-Service übernehmen und hoffentlich viele Erfolge feiern.

Mansfeld-Löbbecke-Stiftung

Die Mansfeld-Löbbecke-Stiftung betreut und fördert junge Menschen mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen nach ihren individuellen Bedürfnissen.

»Erkennen. Verstehen. Begleiten.«

Diesen Leitsatz lebt die Stiftung in ihren Betreuungsangeboten tagtäglich. In verschiedenen Wohngruppen und individuellen Wohnformen helfen sie den ihnen anvertrauten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch schwierige Lebenssituationen hindurch.

Stefan Gottschalk

Als Finanzierungs- und Leasingspezialist sind Weiterentwicklungen für mich immer eine interessante Sache. Stillstand bedeutet Rückschritt. Nach diesem Motto lebe ich und habe mit dieser Maxime bereits einiges in meinem Leben erreicht. Technischer Fortschritt, die wirtschaftliche Entwicklung und der schnelle Motorsport stehen im Mittelpunkt meiner Interessen. Aus Begeisterung für Neues aus Wirtschaft, Technik und Maschinen! #fairleasen #mediabel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.